Aktuelles

VW Spende für den Tagestreff Moin Moin in Gifhorn (18.01.18)

Mitarbeiter spenden 15.000 Euro für eine neue Küche

Die Wolfsburger Volkswagen Mitarbeiter haben mit einer 15.000-Euro-Belegschaftsspende dem Gifhorner Selbsthilfeverein „Querweg“ ermöglicht, eine neue Kücheneinrichtung für den Diakonie-Tagestreffs „Moin, Moin“ anzuschaffen. Im Tagestreff werden für Frauen und Männer, die von Wohnungslosigkeit und sozialen Notlagen betroffen sind, täglich Frühstück und warme Mahlzeiten zubereitet. Die Diakonische Gesellschaft Wohnen und Beraten gab dort im vergangenen Jahr rund 13.000 Mahlzeiten an sozialbedürftige Menschen aus.

Den symbolischen Spendenscheck übergaben heute die Betriebsrats- und Sozialausschussmitglieder, Gunter Wachholz und Marcus Kirste, zusammen mit Oliver Wolf, Volkswagen Personal, an die Sozialarbeiter Uwe Bilau, Bettina Kaiser-Feer, Katharina Mai und Jürgen Pott vom Tagestreff „Moin, Moin“ (Braunschweiger Straße 56). Bernd Sievers, der das Küchen-Projekt von der ersten Planung bis zur Endabnahme verantwortete, begleitete die offizielle Inbetriebnahme. Die Edelstahl-Küche ist mit effizienten Elektrogeräten ausgestatten und entspricht höchsten Hygiene-Anforderungen. Die alte hatte sich über die Jahre durch intensiven Gebrauch abgenutzt.

 

„Das tägliche Frühstück und warme Mittagessen sowie die Körper- und Kleidungspflege sind zentrale Hilfsangebote für Menschen, die in Gifhorn von Armut und Wohnungsnot betroffen sind“, sagte Wachholz. „Unsere Kolleginnen und Kollegen unterstützen die Arbeit des Vereins Querweg und den Diakonie-Tagestreff ‚Moin, Moin‘, weil sie Frauen und Männer in schwieriger Lebenssituation mit Rat und Tat zur Seite stehen.“ Wolf betonte: „Die Ursachen für sozialen Abstieg und soziale Not sind vielfältig, die Einrichtungen der Diakonie-Stiftung begleiten Menschen auf ihrem Weg zu einem sozial gefestigten und eigenständigen Leben.“

 

Sozialarbeiter Bilau sagte: Wir danken den Wolfsburger Volkswagen Mitarbeitern für die großzügige Belegschaftsspende. Uns geht das Herz auf, wenn wir in der neuen Küche arbeiten.“

 

Verein Querweg, Tagestreff „Moin, Moin“ und Diakonie-Beratungsstelle

Das Haus Braunschweiger Straße 56 in Gifhorn teilen sich drei Einrichtungen. Der Querweg, ein Selbsthilfeverein von und für Menschen ohne hinreichende Lebensgrundlagen, der sozial Benachteiligten, mittel-, arbeits- und obdachlosen oder in Wohnungsnot lebenden Frauen und Männern helfen will, individuelle und soziale Notlagen zu überwinden und ihre Lebenssituation zu verändern. Der Tagestreff „Moin, Moin“ und die Beratungsstelle der Diakonie sind Kontaktstelle und Aufenthaltsmöglichkeit. Sie bieten eine erste allgemeine soziale Beratung und Weitervermittlung an sowie darüber hinaus Frühstück, Mittagessen, Getränke, Körperpflege sowie die Nutzung von Waschmaschine und Wäschetrockner.“