Aktuelles

„Hier ist das Geld gut eingesetzt“ (17.03.17)

Emmi Fischer spendet Geld aus Kästorfer Baustein für Tagestreff und Kinderschutzbund

v. l.: Uwe Bilau, Emmi Fischer und Claudia Klement

Große Freude im Tagestreff „Moin, Moin!“ und im Kinderschutzbund: Emmi Fischer, die Preisträgerin des Kästorfer Bausteins 2017, hat sich entschieden, die Fördersumme an diese zwei Institutionen zu geben. Mit dem gespendeten Geld – jeweils 500 Euro – möchte Frau Fischer zwei Mitarbeiterinnen des Kinderschutzbundes eine Fortbildung ermöglichen, die diese sonst aus eigener Tasche zahlen müssten. „Beim Tagestreff soll das Geld für das Hauswirtschaftsprojekt verwendet werden. Bei beiden Projekten ist das Geld gut eingesetzt“, erklärte Emmi Fischer bei der offiziellen Spendenübergabe am Mittwochnachmittag im Tagestreff.

„Wir freuen uns sehr, dass wir auf diese Weise den beiden ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen diese Fortbildung ermöglichen können – gerade für solche wichtigen Dinge ist ja leider oft kein Geld da. Für unsere Ehrenamtlichen ist es eine großartige Anerkennung ihres Engagements“, sagte Kinderschutzbund-Vorsitzende Claudia Klement. Nicht weniger erfreut zeigte sich Uwe Bilau vom Tagestreff „Moin, Moin!“: „Wir mussten bangen, ob wir auch künftig das Mittagessen anbieten können, weil die Förderung des hauswirtschaftlichen Projektes ausgelaufen ist und wir erhebliche Mittel nun selbst aufbringen müssen. Es ist sehr bewegend, dass sich viele Menschen so wie Emmi Fischer stark machen für die Besucher des Tagestreffs.“

Der Kästorfer Baustein wird jährlich anlässlich des Neujahrsempfangs der Diakonie Kästorf an Menschen vergeben, die besonderes soziales Engagement bewiesen haben. „Gemeinwesen kann nur funktionieren, wenn viele daran mit bauen – und dafür ist Emmi Fischer ein perfektes Beispiel“, erklärte Diakonie-Vorstand Hans-Peter Daub. Verbunden mit dem Kästorfer Baustein ist eine Geldspende in Höhe von 1000 Euro, die für einen sozialen Zweck weiter gespendet werden soll.